Hinweis zur Thomas-Cook-Insolvenz

Was Thomas-Cook-Kunden wissen sollten:

Am 25.09.2019 wurde bekannt, dass der Reiseveranstalter Thomas Cook einen Insolvenzantrag gestellt hat.
Aufgrund der Insolvenz wurden alle Reisen der Marken Thomas Cook, Thomas Cook Signature, Bucher Reisen, Öger Tours, Neckermann Reisen und Air Marin bis Ende 2020 abgesagt. Reisen von Thomas Cook sind derzeit weder stornier- noch änderbar.
Da Sie als Kunde regelmäßig vor Reiseantritt den vollen Reisepreis beglichen haben, wirkt sich die Insolvenz des Veranstalters in den meisten Fällen auch auf Sie aus. Daher haben wir für Sie die wichtigsten Informationen zusammengefasst.

Was bedeutet dies konkret für die Thomas-Cook-Kunden?

Ihre bei Thomas Cook gebuchte Pauschalreise steht kurz bevor?
Das Risiko der Insolvenz ist über eine sogenannte Insolvenzversicherung bei der Zurich Insurance plc versichert. Durch einen sog. Sicherungsschein, der Ihnen bei Reisebuchung übergeben wurde, sind Sie legitimiert, einen Anspruch bei dem Insolvenzversicherer geltend zu machen. Auf diesem Sicherungsschein finden Sie alle nötigen Kontaktdaten und weitere Informationen.
Die KAERA AG dient als Abwicklungsstelle für die Zurich Insurance plc. Fankfurt.
Zur Geltendmachung Ihres Anspruchs können Sie das Schadenformular der KAERA AG nutzen.
Reichen Sie bitte folgende Unterlagen bei der KAERA AG entweder online oder telefonisch unter +49 61 72-99 76 11 23 ein und achten Sie dabei auf die Vollständigkeit Ihrer Unterlagen:
  • die vollständige Buchungsbestätigung des Reiseveranstalters
  • Sicherungsschein
  • Zahlungsnachweis des Reisepreises (z.B. Kontoauszug, Kreditkartenabrechnung)
  • Zustimmungserklärung aller Reisenden
Sie haben Ihre Pauschalreise schon angetreten und befinden sich im Ausland?
Sollten Sie unsicher sein, ob oder wie Sie nun nach Hause kommen, schlagen wir Ihnen folgende Vorgehensweise vor:
Wenden Sie sich zunächst an den Reiseveranstalter. Erhalten Sie keine ausreichenden Informationen, halten Sie Ihren Sicherungsschein bereit und wenden sich an den Insolvenzversicherer. Im Fall der Thomas Cook Insolvenz ist der Richtige Ansprechpartner die KAERA AG.
Über das Onlineportal der KAERA AG erhalten Sie die Möglichkeit, die benötigten Unterlagen auch online hochzuladen.
Hinweis: Bitte beachten Sie, dass Sie nicht ohne Absprache mit dem Reiseveranstalter oder der Insolvenzversicherung Reiseleistungen buchen sollten. Sie könnten diese Kosten selber tragen müssen.
Zuletzt aktualisiert: 13.11.2019